fbpx

Butternutscheiben mit Frischkäse
==============

Zutaten für 2 Personen:

  • 500 g Butternuss-Kürbis
  • etwas Olivenöl
  • Frischkäse Sauce:,
  • 200 g Sauerrahm
  • 200 – 300 g Butternusskürbis
  • Kürbiskernöl
  • 200 g Frischkäse(körnig)
  • Salz & Pfeffer
  • Zum Bestreuen:
  • 2 El Kürbiskerne
  • Olivenöl
  • Meersalz

Zubereitung:

Backrohr auf 200° Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit einem Schuss Olivenöl bestreichen. Für die Frischäsesauce: Butternuss-Kürbis mit der Schale in grobe Stücke schneiden, mit Sauerrahm, Kürbiskernöl, Salz und Pfeffer in einer Küchenmaschine pürieren.
Kürbisscheiben: Den Kürbis wasche und mit der Schale in 2 cm dicke Scheiben schneiden. Im Rohr ca. 20 Min.backen, nach 10 Min. die Kürbisscheiben wenden. Dann in die Mitte ein Loch machen, die Frischkäsesauce hineingeben und fertig backen. Zum Bestreuen: Aus den Scheiben die Kürbiskerne herauslösen und in einem Sieb, unter fließendem Wasser gründlich waschen und von Kürbisresten befreien. Danach gut trocknen und mit Olivenöl mischen. Auf ein Backblech geben, mit Meersalz bestreuen und im Rohr 15-20 Min. backen. Anrichten: Die fertigen Kürbisscheiben auf einem Teller platzieren und mit den Kürbiskernen bestreuen.



Scharzkohltoast
==============

Zutaten für 4 Toast:

  • 250 g Schwarzkohl
  • 4 (Toast) Brotscheiben
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 El Butterschmalz
  • nach belieben etwas Hanf-, Oliven- oder Nußöl
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

(Toast)Brotscheiben im Backofen bei 200°C ca. 5 Min. rösten. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und den geschälten Knoblauch fein hacken und beigeben oder hineinpressen. Schwarzkohl waschen, Blätter vom Stiel trennen und in breite Streifen schneiden, den Stiel etwas feiner. Ca. 20 Min. in einem Topf mit Salzwasser köcheln lassen bis der Kohl bissfest ist. Toast mit Knoblauchbutter bestreichen, mit den Schwarzkohlblättern belegen, mit etwas Öl betreufeln und mit Salz sowie Pfeffer würzen.



Scharzkohl scharf
==============

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 Bund Schwarzkohl
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Chorizo und Fetakäse nach belieben
  • 300 g Spaghetti
  • Olivenöl
  • Salz & Pfeffer, etwas Chili

Zubereitung:

Schwarzkohl von dicken Mittelteilen befreien, klein schneiden, 3 Min. blanchieren, abgießen. das Wasser auffangen, es kann für die Nudeln verwendet werden. In der Pfanne klein geschnittene Chorizo und Knoblauch anbraten bis der Knoblauch zartbraun ist, dann den Kohl dazugeben und 15 bis 20 Min. bei kleiner Hitze dünsten. Evtl. noch 2 bis 3 EL Nudelwasser dazugeben, damit der Kohl schön feucht bleibt. Mit Salz, Pfeffer und Chili würzen. Inzwischen die Nudeln kochen.
Fertige Nudeln in die Pfanne geben, ein paar Mal wenden, dann den zerbröselten Feta unterrühren.



Brokkolipasta
==============

Zutaten für 2 Personen:

  • 20 g Pinienkerne
  • 1 Knoblauchzehe
  • 400 g Brokkoli
  • 4 Stiele Petersilie
  • 180 g Muschelnudeln
  • Salz
  • 4 El Olivenöl
  • 25 g Sultaninen
  • 1 Tl Bio-Zitronenschale fein gerieben
  • 1 spritzer Zitronensaft
  • Chiliflocken getrocknet
  • Parmesan frisch gerieben

Zubereitung:

Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und herausnehmen. Knoblauch in feine Scheiben schneiden. Brokkoli putzen und von vorne Richtung Strunk in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Strunk schälen und klein schneiden. Petersilienblätter von den Stielen zupfen und hacken. Nudeln al dente kochen und 3 Min. vor Ende der Garzeit den Brokkoli zugeben. 3 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Knoblauch und Sultaninen darin bei mittlerer Hitze 2 Min. dünsten. Ca. 100 ml Nudelkochwasser abschöpfen, zu der Knoblauchmischung gießen und aufkochen lassen. Nudeln und Brokkoli abgießen. In der Pfanne mit der Knoblauch-Öl-Mischung vermengen. Mit Zitronenschale und -saft, Salz und Chiliflocken abschmecken. Mit 1 EL Öl beträufeln und mit Pinienkernen, Petersilie und Parmesan bestreut servieren.



Süßkartoffelauflauf
==============

Zutaten für 2 Personen:

  • 500 g Süßkartoffel
  • Thymian frisch
  • 2 El Olivenöl
  • ca. 400 g Paradeiser (Tomaten)
  • 100 g Fetakäse
  • 30 g Pinienkerne
  • Pfeffer

Zubereitung:

Süßkartoffeln schälen, längs halbieren und in dicke Scheiben schneiden. Thymian waschen, trocken schütteln und Blättchen von den Stielen zupfen. Öl, Salz, Pfeffer und Thymianblättchen verrühren. Kartoffelscheiben mit dem Würzöl mischen. In eine Auflaufform geben. Im vorgeheizten Backofen 200 °C/ Umluft: 175 °C ca. 20 Minuten backen. Süßkartoffeln aus dem Ofen nehmen. Tomatenscheiben darüber verteilen Feta darüberbröseln. Pinienkerne darüberstreuen. Im heißem Backofen 200 °C Umluft weitere 10–15 Min. backen. Auflauf aus dem Ofen nehmen. Mit grobem Pfeffer bestreuen und anrichten.



Zucchini Cordon bleu
==============

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 große Zucchini
  • Schinken
  • Gouda oder Butterkäse in Scheiben
  • Mehl
  • Eier
  • Semmelbrösel
  • Butterschmalz zum Braten
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Zucchini in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden. Zwischen jeweils 2 Scheiben Zucchini je eine Scheibe Schinken und eine Scheibe Käse legen. Evtl. Schinken und Käse mit einem runden Ausstecher ausstechen, es sollte nicht allzu viel überstehen. Die fertig gestellten Cordon bleus mit wenig Salz und Pfeffer würzen und panieren. Erst in Mehl, dann in verquirltem Ei und zuletzt in Semmelbröseln wenden. Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Zucchini-Cordon bleus von beiden Seiten knusprig goldbraun ausbacken (vorsichtig wenden, damit sie nicht auseinander fallen).
Dazu passt Rosmarinkartoffeln und Salat.



Pastinakenlaibchen
==============

Zutaten für 4 Personen:

  • 150 g Pastinaken
  • 150 g Karotten
  • 1 Ei
  • 1-2 El Mehl
  • Schnittlauch
  • Olivenöl
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Das Gemüse schälen und grob raspeln, dann mit Ei, Mehl, Salz und Pfeffer vermischen. Schnittlauch, Menge nach Geschmack, fein schneiden und untermischen. Laibchen aus der Masse formen und in nicht zu heißem Olivenöl langsam herausbraten.
Tipp: Kann als Beilage oder Hauptspeise mit einer Sauerrahmsauce dazu genossen werden. Statt Passtinaken kann man auch Sellerie oder Goldrüben verwenden.



Sauerkrautfleckerl
==============

Zutaten für 4 Personen:

  • 300-400 g Fleckerl
  • 1/2 kg Sauerkraut
  • 120 g Schinken
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Msp. Paprikapulver edelsüß
  • 1 Tl Essig
  • Öl
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Fleckerl in Salzwasser bissfest kochen. Schinken in Streifen schneiden, Zwiebel schälen und fein hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen, Schinken und Zwiebel darin anrösten. Sauerkraut mitrösten, Essig und alle Gewürze zugeben, mit etwas Wasser aufgießen und dünsten. Fleckerl abschrecken und unter das Sauerkraut mischen.



Brokkolisuppe
==============

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g Brokkoli
  • 2 große Erdäpfel/Kartoffeln
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 100 ml Schlagobers/Sahne (opptional)
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Die Kartoffeln in kleine Stücke schneiden. Den Broccoli und die Kartoffelstücke in der Brühe etwa 20 Minuten köcheln lassen, bis beides weich ist. Mit dem Mixstab pürieren oder alles in den Mixer geben. Wieder in den Topf zurückgeben und nochmals erwärmen. Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Zum Verfeinern kann noch Sahne untergerührt werden. Dann ist die Suppe allerdings auch etwas fettreicher.



Kraut-Erdäpfel-Pfanne
==============

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 kg Weißkraut
  • 100 g Speck
  • 1 El Öl
  • 500 g Faschiertes (Hackfleisch)
  • 1/2 Tl Kümmel
  • etwas Zucker
  • 1/2 Becher Sauerrahm
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Weißkraut putzen, vierteln, waschen und den Strunk herausschneiden. Kraut in dünne Streifen schneiden. Den Speck fein würfeln und in einem großen Topf mit Öl knusprig auslassen. Das Faschierte zugeben und krümelig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, herausnehmen. Das Kraut ins Bratfett geben und andünsten. Mit 3/8 Liter Wasser ablöschen und aufkochen. Kümmel und Zucker unterrühren. Alles zugedeckt etwa 30 Min. garen. Nach 20 Min. das Hackfleisch untermischen.
Zum Schluss den Sauerrahm unter das Kraut rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.



Pastinaken-Kohl-Gemüse
==============

Zutaten für 4 Personen:

  • 300 g Pastinaken
  • 250 g Kohl
  • 4 El Butter
  • 1 kleine Zwiebel
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 1 Tl Thymian
  • 2 El Mehl
  • 470 ml Vollmilch
  • geriebene Muskatnuss
  • 1/2 Tl Senfpulver
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Pastinaken und Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Kohl waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.2 EL Butter in einer großen Pfanne schmelzen lassen und die Pastinakenwürfel ca. 6 Min. anbraten, bis sie leicht braun geworden sind, dabei ab und zu umrühren. Die Zwiebel dazugeben und unter gelegentlichem Rühren glasig werden lassen. Die Brühe und den Thymian in die Pfanne geben und aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen und auf geringer Hitze die Pastinaken abgedeckt ca. 8 Min. kochen, bis sie weich sind. Die Pastinaken in eine Schale geben. Den Kohl in Salzwasser in kurz weich kochen. Abtropfen und im kalten Wasser abkühlen lassen, gut trockenen und zu den Pastinaken geben. In der Pfanne die restlichen 2 EL Butter schmelzen und bei mittlerer Hitze leicht bräunen lassen, das Mehl einrühren und 1 Min. kochen lassen. Milch, Senfmehl und geriebene Muskatnuss einrühren mit Salz und Pfeffer würzen und ca. 6 Min. bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren köcheln lassen, bis sie andickt und cremig wird. Die Sauce mit den Gewürzen abschmecken. Die Pastinaken-Grünkohl-Mischung dazugeben. Gut umrüh



Goldrüben-Erdäpfel-Laibchen
==============

Zutaten für 3 Personen:

  • 750 g Erdäpfel (Kartoffel)
  • 500 g Goldrüben
  • 1 Tl Salz, Pfeffer
  • Majoran
  • Brösel
  • Öl zum braten

Zubereitung:

Die Kartoffeln und die Goldrüben am besten in Stücken ca. 30 Min. weich kochen und mit dem Kartoffelstampfer zerdrücken. Salz, Pfeffer und Majoran zugeben und gut vermischen. Soviel Brösel hinzugeben, dass sich die Laibchen gut formen lassen. Anschließend eine Pfanne mit Öl erhitzen und die Laibchen beidseitig goldbraun braten.
Mit Salat und Kräuterdipp servieren.



Zucchinibrot süß
==============

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Tasse geriebene Zucchini
  • 1 Tasse Vollrohrzucker
  • 1 1/2 Tassen Weizenmehl
  • 1/2 Tasse Öl
  • 1 Tl Weinsteinbackpulver
  • 1/2 Tasse gehackte Nüsse

Zubereitung:

Mehl, Backpulver , Salz und Zimt in einer Schüssel vermengen. Eier in einer Schüssel schlagen mit Öl, Zucker und den geriebenen Zucchini (vorher überschüssiges Wasser abschütten) verrühren. Das trockene Mehlgemisch unter Rühren Portionsweise dazugeben. Nun noch die gehackten Nüsse untermischen und den Teig in eine eingefettete Kastenform gießen. Bei Umluft 180 ° C ca. 1 Std. backen Nach dem Auskühlen aus der Form kippen.
Tipp: Schokoladeliebhaber können noch etwas Kakao in die Masse geben, dafür das Mehl etwas reduzieren.



Mangoldnockerl überbacken
==============

Zutaten für 3 Personen:

  • 300 g Mangold
  • 200 g Bergkäse
  • 3 Eier
  • 250 g Mehl
  • Salz & Pfeffer + Muskat
  • 250 g Schlagobers

Zubereitung:

Mangold waschen, die harten Stiele heraustrennen und die Blätter hacken. 150g Käse reiben und zusammen mit den Eiern, Mangold und Mehl verkneten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und falls nötig, noch etwas Mehl hinzufügen. Mit Hilfe zweier Esslöffel Nockerl abstechen, auf eine bemehlte Areitsfläche in Mehl wenden und in kochendem Salzwasser garen. Wenn die Nockerl an der Oberfläche schwimmen, abschöpfen und abtropfen lassen. Schlagobers in eine Auflaufform geben, die Nockerl darauf verteilen und unterheben. Mit dem übrigen Käse bestreuen und im vorgeheizten Ofen 25-0 Min. boldbraun gratinieren. Herausnehmen und sofort servieren.



Cooler – Burger
===========

Zutaten:

  • 1 Vollkornweckerl
  • Topfenaufstrich oder Butter
  • je eine Scheibe Schinken und Käse
  • 1 Salatblatt
  • Gurkenscheibe und Tomatenscheibe

Zubereitung:


Weckerl halbieren, mit Topfenaufstrich oder Butter bestreichen, mit Schinken, Käse, Salatblatt, Gurken und Tomatenscheibe belegen, zuklappen und fertig ist der herrliche Burger.


Fenchel –
Apfel – Salat

Zutaten für 2 Personen:

  • 1/4 Becher Joghurt
  • 1 Tl Öl
  • 1/2 Zitrone (Saft)
  • 1 Tl Honig
  • 400 g Fenchel
  • 1 Apfel
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Joghurt, Öl, Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Honig zu einem Dressing verrühren und abschmecken. Fenchel putzen und in feine Streifen schneiden. Äpfel waschen und auch in feine Streifen schneiden.
Fenchel und Äpfel mit dem Dressing gut vermengen.


Rote –
Rüben – Risotto

Zutaten für 4 Personen:

  • 600 g rote Rüben (gekocht und geschält)
  • 250 g Risotto-Reis
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Glas Rotwein
  • 0,5 l Suppe
  • 2 El Butter
  • 60 g Parmesan(gerieben)
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Die Rüben in kleine Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Beides in einem Topf mit Butter andünsten. Rote Rüben zugeben und einige Minuten mit braten, Reis einrühren. Wenn er Reis glasig ist mit Rotwein ablöschen. Unter Rühren nach und nach die Suppe dazugeben, bis der Reis bissfest gegart ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Zum Schluss den Parmesan einrühren und nochmals abschmecken.


Melanzani –
Feta – Crepes

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Melanzani
  • 2 El Mehl
  • 1 Ei
  • 100 ml Milch
  • Salz & Pfeffer
  • 2 El Olivenöl
  • 80 g Rucola
  • 100 g Feta-Käse
  • 100 g Topfen
  • frische Kräuter

Zubereitung:

Mehl, Ei und Milch zu einem glatten Teig verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und möglichst dünne Crêpes backen, abkühlen lassen. Melanzani in möglichst dünne Scheiben schneiden, salzen und in einer Pfanne ohne Fett braten. Rucola waschen, putzen und hacken. Feta mit Topfen vermengen und mit diversen Kräutern würzen. Die abgekühlten Crêpes mit der Feta-Topfenmischung bestreichen, mit dem Rucola bestreuen und mit den Melanzanischeiben überlappend belegen. Crêpes aufrollen und für ca. 1 Stunde im Kühlschrank gut durchziehen lassen. Zum Servieren Crêpes in 2 cm dicke Scheiben schneiden und mit frischem Blattsalat servieren.


Kohlrabipuffer mit
Schnittlauchsauce

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Kohlrabi
  • 45 g Weizenvollgrieß
  • 1 Ei
  • 100 g Topfen
  • etwas Olivenöl
  • Salz & Pfeffer
  • 1/8 l Joghurt
  • frischer Schnittlauch

Zubereitung:

Kolrabi schälen und grob raffeln. Mit Grieß, Ei, Topfen und dem Olivenöl (besonders lecker mit Walnußöl) vermischen und ca. 30 Min. ziehen lassen. Für die Schnittlauchcreme das Joghurt mit dem Topfen und dem frisch geschnittenen Schnittlauch vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Erdäpfel(Kartoffel)-Sellerie
Püree

Zutaten:

  • 1/2 kg Erdäpfel (Kartoffeln)
  • 1 kleiner Sellerie
  • 5 dag Butter
  • Milch nach Bedarf
  • Salz & Muskat

Zubereitung:

Kartoffeln und Sellerie würfeln, in Salzwasser weich dünsten, abgießen und anschließend zerstampfen. Mit heißer Milch, Butter und Gewürzen zu Püree abrühren.


Kohlrabi-
Risotto

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Stück Kohlrabi
  • 300 g Risottoreis
  • 900 ml Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel
  • 50 g frisch geriebener Parmesan
  • etwas Weißwein
  • 50 ml Schlagobers
  • 2 El Rapsöl
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Kohlrabi schälen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebel schälen, fein hacken und in einem Topf gemeinsam mit dem Kohlrabi kurz andünsten. Anschließend den Risottoreis dazugeben, kurz weiterdünsten und mit etwas Weißwein ablöschen. Nach und nach unter Rühren die Brühe angießen, immer wieder vom Reis aufsaugen lassen bis der Reis cremig und fertig ist, dabei aber noch Biss hat. Den geriebenen Parmesan, Schlagobers untermengen und mit Salz und Pfeffer würzen.


Fisolen-Erdäpfel-
Pfanne

Zutaten für 2 Personen:

  • 400 g kleinere Erdäpfel (Kartoffel)
  • 400 g Fisolen
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g würzigen Käse
  • Salz & Pfeffer
  • frische Kräuter, etwas Butter

Zubereitung:

Kartoffeln kochen, schälen, in größere Würfel schneiden. Fisolen putzen, in 4 cm lange Stücke schneiden, in Salzwasser weich dünsten. Zwiebel, Knoblauch und Kräuter fein hacken, Käse reiben. Butter in der Pfanne erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin anrösten, aus der Pfanne nehmen. Nochmals ein Stück Butter in der Pfanne schmelzen, Kartoffeln darin braun anrösten, Fisolen zugeben, mitrösten, Zwiebel, Knoblauch und Kräuter darunter mischen, würzen und mit Käse bestreuen. Hitze reduzieren, Pfanne mit einem Deckel abdecken, damit der Käse schmilzt, mit einem Salat servieren.


Nudeln mit Zucchini-
und Karottenstreifen

Zutaten für 2 Personen:

  • 250 gTagliatelle
  • 1 Karotte
  • 1 Zucchini
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1 Prise Chili
  • Salz und etwas Olivenöl

Zubereitung:

Zucchini und Karotten mit einem Sparschäler der Länge nach in Streifen schneiden, Petersilie fein hacken. Etwas Olivenöl im Wok oder Pfanne erhitzen, die Karotten- und Zucchinistreifen nacheinander bissfest braten, und danach erst vermischen. Mit Salz und Chili würzen. Gekochte und abgeseihte Tagliatelle zugeben und alles zusammen mit der gehackten Petersilie vermengen. Mit Parmesan bestreut servieren.
Tipp: Wichtig ist, dass das Gemüse knackig bleibt. Die Karotten färben beim


Apfel-Selerie-
Aufstrich

Zutaten für 4 Personen:

  • 250 g Magertopfen (Quark)
  • 1/2 Becher Joghurt
  • ca. 100 g Sellerie
  • 1 Apfel
  • 1/2 Tl Salz
  • Zucker
  • Saft einer halben Zitrone

Zubereitung:

Topfen und Joghurt schaumig rühren. Den Apfel und den Sellerie fein reiben und unter die Topfenmasse heben. Mit den restlichen Zutaten würzen.
Tipp: Den Sellerie erst kurz vor dem Essen beimengen, da sonst der Geschmack sehr intensiv wird.


Brokkolilaibchen
lecker

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 kleine Zwiebel fein gewürfelt
  • 200 g Brokkoliröschen
  • 30 g Butter
  • 1 Ei
  • 50 g Bergkäse gerieben
  • 50 g Haferflocken
  • 2 E§l Mehl griffig
  • 1 Knoblauchzehe gepresst
  • 2 El Petersilie gehackt
  • 2 El Sonnenblumenöl zum herausbraten
  • 50 g Mangold fein geschnitten
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Zwiebel und Brokkoli in der Butter anschwitzen. Die Masse in eine Schüssel geben, überkühlen lassen und die restlichen Zutaten bis auf den Mangold und die Petersilie daruntermischen. Die Hälfte der Masse in eine extra Schüssel geben und mit Mangold und Petersilie mischen. Zu Laibchen formen und in etwas Öl beidseitig goldgelb herausbraten.


Südländischer
Eintopf

Zutaten für 3 Personen:

  • 1 Stange Porree
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleiner Kohlkopf oder ein Bund Mangold
  • 4 El Olivenöl
  • 4 El Tomatenmark
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 1 große Melanzani
  • 1 Tl mediterraner Kräuter
  • Weißbrot (kann ruhig hart sein)
  • 60 g Hartkäse (Parmesan)
  • 3 El Butter
  • 1 Tl Paprikapulver
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Porree waschen und in Ringe schneiden, Knoblauch fein hacken. Kohl oder Mangold in Streifen schneiden. Öl erhitzen. Porree und Knoblauch andünsten. Tomatenmark unterrühren, Brühe beigeben und bei niedriger Stufe 10 Min. köcheln lassen.Melanzani würfeln und etwa 8 Min. weiterköcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken. Butter in einer Pfanne zerlassen und Paprikapulver unterrühren. Weißbrot würfeln und beigeben. Käse reiben und Kräuter fein schneiden. Beides darüber-streuen und die Parmesan-Kräuterwürfel unter ständigem Bewegen etwa 5 Min. rösten. Eintopf mit Croûtons bestreut servieren.


Ligurische Pasta
mit Fisolen

Zutaten für 4 Personen:

  • 400 g Tagliatelle
  • 400 g Fisolen
  • 50 g geriebener Parmesan
  • 4 El grünes Pesto
  • 2 El Olivenöl
  • 2 El Pinienkerne
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Tagliatelle al dente kochen. Bohnen waschen, schräg in 4 cm lange Stücke schneiden, in Salzwasser weichkochen, abseihen. Öl in einer Pfanne erhitzen, Pinienkerne darin hellbraun rösten, Nudeln und Bohnen zugeben, Parmesan und Pesto untermengen, mit Salz und Pfeffer würzen, sofort servieren.


Gemüsewraps
mit Hühnerfleisch

Zutaten für 4 Personen:

  • Wraps:
    200 g Dinkelmehl (fein gemahlen)
    100 ml Wasser
    1 El Olivenöl
    1 Tl Salz
  • Fülle:
    400 g Gemüse nach Wahl (Frühkraut, Karotten, Kohlrabi, Radieschen, Paprika, Zucchini….)
    300 g Hühnerfilets
    5 El Zitronensaft
    2 El Honig
    1 Handvoll Salatblätter
    frisch gehackte Kräuter
    Salz
    Olivenöl zum braten

Zubereitung:

Mehl und Salz vermengen, Wasser und Olivenöl zugeben, zu einem glatten Teig verkneten, 15 Minuten rasten lassen. Teig in 4 Stücke teilen, auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Eine Pfanne ohne Fett erhitzen, Wraps auf beiden Seiten goldgelb backen (bzw. bis der Teig Blasen wirft, das dauert meistens nur 1 Minute), auf einem feuchten (!) Geschirrtuch auskühlen lassen, damit die Wraps nicht hart werden. Hühnerfilets in Streifen schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen, in etwas Olivenöl braten. Gemüse waschen, in dünne Streifen schneiden, mit Zitronensaft und Honig marinieren, mit Salz und frischen Kräutern würzen. Salat, Gemüse und Fleisch auf den Wraps verteilen und einrollen.


Bruschetta
mit Grillgemüse

Zutaten für 4 Personen:

  • Grillgemüse:
    4 El Olivenöl
    2 El Balsmicoessig
    2 Paprikaschoten
    2 Zwiebeln
    1 Zucchini
    Salz & Pfeffer aus der Mühle
    1/2 Bund Basilikum
  • Bruschetta:
    4 Scheiben Krustenbrot
    4 Tl Olivenöl
    1 Knoblauchzehe

Zubereitung:

Grillgemüse: Paprika und Zucchini in mundgerechte Stücke, Zwiebel in Würfel schneiden, Basilikum grob hacken. Gemüse in eine Schüssel geben, mit Olivenöl übergießen, mit Salz und Pfeffer würzen, 10 Minuten auf dem Grill rösten, vom Grill nehmen, mit Balsamico-Essig ablöschen, mit Basilikum bestreuen.
Bruschetta: Knoblauch schälen. Brotscheiben auf den Rost legen, mit Knoblauch abreiben, mit Olivenöl beträufeln, mit Grillgemüse belegen.


Kohlrabigratin
schmeckt herrlich

Zutaten:

  • 2 Stück Kohlrabi mittelgroß
  • 200 ml Milch
  • 50 g Schlagobers
  • 2 Stück Eier
  • 40 g geriebener Käse
  • Salz & Pfeffer, Muskat

Zubereitung:

Milch, Schlagobers und Eier verquirlen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Den gehachelten Kohlrabi in eine feuerfeste Form legen und mit der Eiermischung
übergießen. Den Käse darüber streuen und bei 170°C ca. 20-25 Min. backen. Tipp: Statt dem Kohlrabi eignen sich auch Kürbis, Rote Rüben, Erdäpfel,…..

Tipp: Wer den charakteristischen Kohlrabi-Geschmack mildern möchte, kann die Knollen in einem leicht gesalzenen Milch-Wasser-Gemisch kochen oder mit Milchprodukten verarbeiten. Auch in einem Risotto mit Parmesan oder einer Sauce mit Obers (wie der zu den Vollkornspaghetti) wird er geschmacklich noch milder.


Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google