Zucchinilaibchen
========

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g Zucchini
  • 4 Stück Erdäpfel (Kartoffel)
  • 2 Zwiebeln
  • Salz & Pfeffer
  • 4 El Öl
  • 1 Ei
  • 3 El Mehl zum Wenden
  • 50 g Mehl für die Masse
  • 3 El Basiklikum gehackt

Zubereitung:

Zucchini und Kartoffeln schälen, raspeln und das ganze gut ausdrücken. Die Zwiebeln fein hacken und in die Kartoffel-Zucchini Masse einrühren. Mit Salz, Pfeffer und beliebigen Kräutern (z.B.: Dill, Knoblauch, Basilikum) würzen und gut durchrühren. Zum Schluss noch Ei und Mehl unter die Masse rühren, das ganz für ca. 15 Min. stehen lassen und danach daraus Laibchen formen – diese in Mehl wenden. Öl in einer Pfanne erhitzen und die rohen Zucchinilaibchen beidseitig ca. 3-5 Min. anbraten.



Mangoldomelette
========

Zutaten für 4 Personen:

  • 600 g Mangold
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Petersilie
  • 5 El Olivenöl
  • 8 Eier
  • 100 g Käse
  • 1 El Creme fraiche
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Den gewaschenen Mangold, Zwiebel, Knoblauch und Petersilie fein schneiden. In einer Pfanne 2 EL Öl erhitzen. Zwiebel und Knoblauch anrösten, anschließend Mangoldblätter und Petersilie dazugeben und ca. 4 Min. mitbraten. Das gebratene Gemüse aus der Pfanne nehmen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Eier verquirlen und mit Creme fraiche, Käse und dem Mangoldgemisch gut verrühren. Das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen und die Mangoldmasse langsam bei mittlerer Hitze einrühren und 3-4 Min. braten bis das Ei zu stocken beginnt. Anschließend die Masse gleich streichen und bei schwacher Hitze ca. 6-7 Min. garen.



Spargeltarte
========

Zutaten für 6 Personen:

  • 320 g Blätterteig
  • 1 Bund grüner Spargel
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 1 kleine Zwiebel oder 2 Frühlingszwiebel
  • 1 El Olivenöl
  • 150 g Feta oder Räuchertofu
  • 150 ml Créme frâiche
  • 1 El Senf
  • 6 Eier
  • Kräuter oder Kresse zum garnieren
  • Mehl zum arbeiten

Zubereitung:

Eine Backform (ca. 30x25cm) mit Backpapier belegen. Blätterteig ausrollen und Blech damit bele-
gen, einen Rand formen und den Teig kühl stellen. Das untere, festere Ende vom Spargel eventuell abschneiden. Spargelstangen halbieren und in kochendem Salzwasser oder im Dampfgarer ca. 2 Min. blanchieren, abgießen, kalt abschrecken, abtropfen und abkühlen lassen. Die
(Frühlings)Zwiebel(n) schälen und in feine Würfel bzw. Ringe schneiden. Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Feta oder Tofu würfelig schneiden. Zwiebel
(mit Tofu) kurz anbraten. Crème fraîche mit Senf, Salz und Pfeffer glattrühren. Feta/Tofu und Zwiebel untermischen und die Masse abschmecken. Den Blätterteig mit der Mischung bestreichen und die Spargelstangen als versetzte Quadrate auflegen. Tarte im Ofen ca. 20 Min. backen. Herausnehmen und jeweils 1 Ei als Spiegelei auf jedes Spargelquadrat gleiten lassen. Die Tarte salzen, pfeffern
und im Ofen noch ca. 5 Min. backen. Die Spargeltarte aus dem Ofen nehmen, mit Kresse oder gehackten Kräutern bestreut servieren.



Reissalat
========

Zutaten für 2 Personen:

  • 200 g gekochter Reis
  • 300 g Gemüse (Brokkoli, Blumenkohl, Zucchini, Karotten, Gurke…..)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 – 6 Oliven ohne Kern
  • 1 Dose Thunfisch
  • Dressing:
  • 3 El Mayonnaise
  • 2 El Sauerrahm
  • 1 El Ketchup
  • 1 El Kren
  • Salz
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 El Balsamicoessig

Zubereitung:

Zwiebel und Knoblauch fein schneiden, Oliven in Ringe schneiden, Gemüse in Stücke schneiden oder in Röschen teilen und wenn nötig, bissfest garen. Zwiebel und Knoblauch in Olivenöl andünsten, Gemüse dazugeben und kurz mitdünsten, Thunfisch mit einer Gabel zerdrücken und untermischen. Gemüse und Oliven unter den noch lauwarmen Reis mischen, Dressing dazugeben und alles gut durchmischen. Durchziehen lassen und nochmals abschmecken.



Melanzani Piccata-Milanese
========

Zutaten für 4 Personen:

  • 400 g Melanzani
  • 400 g Spaghetti
  • 400 g Paradeiser (Tomaten)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 El Olivenöl
  • 2 Eier
  • 1 Tasse Semmelbrösel
  • 1 Tasse Mehl
  • 1 Tl Oregano(gerebelt)
  • 12 Bl. Basilikum frisch
  • 1 Tl Zucker
  • 160 g Parmesan
  • 1 Tl Salz
  • 300 ml Öl zum Backen
  • 1 Tl Minze getrocknete

Zubereitung:

Den Parmesan sehr fein reiben. Die Hälfte des Parmesans mit den Eiern gut verquirlen und in einem tiefen Teller bereitstellen. Mehl und Semmelbrösel ebenfalls je in einem tiefen Teller geben. Melanzani waschen und in 1 cm breite Scheiben schneiden. Leicht salzen und kurz durchziehen lassen. In der Zwischenzeit Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und fein würfeln, dann im Öl goldgelb anrösten. Tomaten waschen und klein würfeln, dann zu den Zwiebeln hinzufügen. Mit Zucker, Salz, Minze und Oregano 10 Min. sämig einköcheln lassen, dann warm stellen. Spaghettial dente kochen. Das Öl zum Frittieren in einem Topf heiß werden lassen. Inzwischen Melanzanischeiben erst in Mehl, dann in den Parmesan-Eiern und den Semmelbröseln panieren. Nun die panierten Auberginen im heißen Öl 8 Min. goldgelb herausbacken, dabei einmal wenden. Auf Küchenpapier etwas abtropfen lassen. Spaghetti abgießen, mit panierten Melanzani scheiben und Tomatensauce anrichten und mit dem restlichen Parmesan und Basilikumblättern garnieren.



Lauch-Zwiebelsuppe mit Einlage

Zutaten für 4 Personen:

  • Suppe:
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 500 g Lauch
  • 500 g Zwiebel
  • 250 ml Bier
  • 125 ml Sauerrahm
  • 1 El glattes Mehl
  • gemahlener Kümmel
  • Salz & Pfeffer aus der Mühle
  • Butter zum Anschwitzen
  • Suppeneinlage:
  • 4 Schwarzbrotscheiben
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 El Butter
  • 1/2 Bund Petersilie
  • Salz

Zubereitung:

Lauch und Zwiebel putzen, in dickere Scheiben schneiden, in Butter anschwitzen, mit Gemüsebrühe und Bier ablöschen, aufkochen lassen. Sauerrahm mit Mehl verrühren, Suppe damit binden, mit Kümmel, Salz und Pfeffer nachwürzen, in Suppentellern mit der Suppeneinlage anrichten. Suppeneinlage: Schwarzbrotscheiben entrinden, in Würfel schneiden, in Butter gut rösten. Knoblauch und Petersilie fein hacken, mit Salz würzen, zu den Schwarzbrotwürfel geben, gut vermengen.



Süßkartoffelsuppe mit Kohlrabi

Zutaten für 3 Portionen:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Süßkartoffel
  • 1 Kohlrabi
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 daumengrßes Stück Ingwer
  • etwas Chilipulver
  • 2 El Kokosöl
  • 1 Tl Curry
  • 1 Tl Kurkuma
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 300 ml Kokosmilch
  • 1 Schuß Zitronensaft
  • 2 El Sojasauce
  • Salz, schwarzer Peffer

Zubereitung:

Süßkartoffel, Kohlrabi und Karotten schälen
und in grobe Würfel schneiden. Den geschälten Knoblauch, Zwiebel und Ingwer fein würfeln. In einem Topf Kokosöl erhitzen und Zwiebel darin glasig dünsten. Knoblauch, Ingwer, Currypulver und Kurkuma beigeben und kurz anrösten. Die Gemüsewürfel hinzufügen und ca. 3
Min. mitbraten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und köcheln lassen bis das Gemüse bissfest ist. Fein pürieren und Kokosmilch einrühren, bis die Suppe ihre gewünschte Konsistenz hat. Mit Zitronensaft, Sojasauce, Salz und Pfeffer
abschmecken. Heiß und mit frischem, fein geschnittenem Bärlauch bestreut servieren.



Pizzaschnecken
========

Zutaten für 7 Stück:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Fenchelknolle
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Thymian
  • 1 Tl Honig
  • 200 g Mehl
  • Salz
  • 1/2 Packung Trocklenhefe
  • 2 El Olivenöl
  • 130 ml lauwarmes Wasser
  • 70 g Mozzarella
  • 70 ml Tomatensauce
  • Pfeffer gemahlen

Zubereitung:

Germ, 1 EL Olivenöl und warmes Wasser in ein Glas füllen und gut durchmischen. Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Mulde machen und die Germ-Wasser-Mischung hineingießen. Mit den Händen gut durchkneten, 1 TL Salz beigeben. Ca. 3 Min. kräftig weiterkneten und dann für etwa 2 Std. gehen lassen. In der Zwischenzeit Fenchel und Zwiebel mit einem Gemüsehobel
fein hobeln. (Fenchelgrün beiseite stellen). Fenchel, Zwiebel, Knoblauch und Thymian in einer Pfanne mit Olivenöl anbraten. Mit Salz, Pfeffer sowie Honig abschmecken und abkühlen lassen. Mozzarella klein schneiden. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rechteckig ausrollen. 2/3 vom Teig mit Tomatensauce bestreichen, Fenchel und Mozzarella darauf verteilen und einrollen. Die Rolle in ca. 7 Stücke schneiden und in eine bebutterte Auflaufform schichten. Im Rohr bei 200°C ca 20-25 Min. backen.



Fischfilet mit Zucchinikruste

Zutaten für 2 Portionen:

  • 2 Fischfilets
  • 300 g Zucchini
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Dotter
  • 100 g Mozzarella
  • Salz & Pfeffer
  • Chilipulver
  • Petersilie
  • etwas Zitronensaft

Zubereitung:

Fischfilets salzen, mit Zitronensaft beträufeln, in Olivenöl mit wenig Hitze anbraten, in eine feuerfeste Form legen. Zucchini und Mozzarella grob reiben. Zwiebel, Knoblauch und Petersilie fein hacken. Alles miteinander vermischen, gut würzen und auf den Fischfilets verteilen. Im Backrohr bei 200°C 10-15 überbacken.



Gemüsekuchen
========

Zutaten für 4 Personen:

  • 650 g Erdäpfel (Kartoffel)
  • 2 Zwiebeln
  • 3-4 El Mehl
  • 4 Eier
  • 2 El Zitronensaft
  • 300 g Karfiol
  • 200 g Zucchini
  • 150 g rote Paprika
  • Salz & Pfeffer
  • Muskatnuss
  • Zucker
  • Guss:
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 300 g Créme fraîche
  • 1 Ei
  • 150 g geriebener Käse

Zubereitung:

Kartoffel und Zwiebeln schälen und fein reiben bzw. klein würfelig schneiden. Mehl und Eier unterrühren, Zitronensaft dazugeben und die Masse ca. 15 Min.quellen lassen. Inzwischen Gemüse putzen und waschen, Paprika halbieren und entkernen. Gemüse klein schneiden und unter die Kartoffelmasse mischen und kräftig abschmecken. Die Masse auf ein befettetes Pizzablech geben, glattstreichen und 20 Min. bei 180°C (Ober-/ Unterhitze) backen. Schnittlauch in Röllchen schneiden, mit Crème fraîche, Ei und Käse glattrühren. Zum Schluss die Masse auf den vorgebackenen Kuchen geben und weitere 25-30 Min. backen.



Gebratener Gemüsereis
========

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g Reis gekocht
  • 3 Karotten
  • 600 g Gemüse bunt gemischt
  • 2 El Erdnussöl
  • 1 Zwiebel
  • 1 El Sojasauce
  • 1-2 El Mandelblättchen
  • Salz

Zubereitung:

Die Karotten, Gemüse in Stifte schneiden, die Zwiebel grob hacken. Die Mandelblättchen ohne Fett goldgelb rösten. 1 EL Öl im Wok oder in einer Pfanne erhitzen, das Gemüse für ca. 2 min anbraten und an den Rand schieben. Das restliche Öl erwärmen und den gekochten Reis unter ständigem Rühren darin anbraten, mit Salz und Sojasauce würzen. Alles zusammenrühren und mit den Mandelblättchen bestreuen.



Mangold-Kartoffel-Rösti mit Radieschendip

Zutaten für 4 Personen:

  • Rösti:
  • 250 g Mangold
  • 750 g Erdäpfel (Kartoffel)
  • 1 Ei
  • 1 leicht gehäufter Esslöffel Mehl
  • Salz & Pfeffer
  • Dip:
  • 250 g Topfen
  • 125 Joghurt
  • 3 El Milch
  • frischer Bund Schnittlauch
  • Salz & Pfeffer
  • 1 Bund Radieschen
  • 1 Zwiebel

Zubereitung:

Radieschen, Zwiebel und Schnittlauch fein schneiden. Topfen mit Joghurt und Milch glatt rühren, mit Salz und Pfeffer würzen, Radieschen und Zwiebel unterheben, mit Schnittlauch bestreuen.
Rösti: Mangold blanchieren, grob hacken, Kartoffeln schälen und fein raspeln. Ei, Mehl, Kartoffeln und Mangold vermengen, mit Salz und Pfeffer würzen. Öl in einer Pfanne erhitzen und 20 kleine goldbraune Rösti darin braten.



Gemüsecremesuppe
========

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Karotten
  • 3 Erdäpfel (Kartoffel)
  • 2 Zwiebeln
  • 1 kleine Knolle Sellerie
  • 1 Lauch (Porree)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 l Gemüsebrühe
  • Muskatnuß
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Schnittlauch fein schneiden. Karotten, Kartoffeln, Zwiebeln, Sellerie und Knoblauch schälen, in kleine Stücke, Lauch in Ringe schneiden. Gemüse in der Gemüsebrühe bei mittlerer Hitze 15 Min. garen, Suppe pürieren, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, mit Schnittlauch bestreut servieren.



Kohl-Nudelauflauf
========

Zutaten für 6 Personen:

  • 600 g Nudeln (z.B.: Fleckerl)
  • 1 Kohl
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehe
  • 200 g Schinken
  • 150 g geriebener Käse
  • 50 g Butter
  • 4 Eier
  • Majoran
  • Muskatnuß gemahlen
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Nudeln al dente kochen. Zwiebel und Knoblauch fein hacken, Schinken und Kohl in Streifen schneiden. Zwiebel, Knoblauch und Schinken in Olivenöl anschwitzen, Kohl mitrösten, mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen, weichdünsten, etwas abkühlen lassen. Butter mäßig erwärmen, mit den Dottern verrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat pikant würzen. Eiklar zu Schnee schlagen. Nudeln, Kohl, Butter-Dottermischung und Schnee gut vermengen, in eine Auflaufform füllen, mit geriebenem Käse bestreuen, bei 180°C 40 Min. überbacken.



Zucchini – Thunfisch
– Pfanne

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 Zucchini
  • 1 Dose Thunfisch
  • 1 Zwiebel
  • 1 Mozzarella
  • Olivenöl
  • 1 El Balsamico
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz & Pfeffer
  • Chilipulver
  • Basilikum

Zubereitung:

Zucchini und Mozzarella würfelig schneiden, Zwiebel fein hacken, Knoblauch blättrig schneiden. Zwiebel in Olivenöl anschwitzen, Knoblauch und Zucchini mitbraten, anbräunen, mit Salz, Pfeffer, Chili und Basilikum würzen. Thunfisch (ohne Saft) zugeben, Mozzarella darauf verteilen, leicht schmelzen lassen, mit einem Schuss Balsamico abschmecken. Dazu passen Nudeln oder als Beilage zu Putenfleisch.



Goldrübenrisotto
========

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 g Risottoreis
  • 0,2 l Weißwein
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 1 El Petersilie (gehackt)
  • Salz & Pfeffer
  • 40 g Butter
  • 0,5 kg Goldrüben

Zubereitung:

Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Anschließend in etwas Butter in einem Topf andünsten. Den Reis hinzugeben und kurz mitdünsten. Mit dem Wein ablöschen und weiterköcheln lassen. Nach und nach die Hälfte der Gemüsebrühe hinzugießen und den Reis bissfest kochen. Die Goldrüben in feine Würfel schneiden und ebenfalls in Butter ca. 5 Minuten andünsten. Mit dem Rest der Gemüsebrühe ablöschen und salzen und pfeffern. Das Risotto mit gehackter Petersilie verfeinern, die Rüben



Fenchel italienisch
========

Zutaten für 2-4 Personen:

  • 300 g Fenchel
  • 100 g Zwiebel
  • 5 getrocknete Tomaten
  • 1 Bio-Zitrone (Schale)
  • 1 große Knoblauchzehe
  • ein Schuß Weißwein
  • Olivenöl
  • Salz & Pfeffer aus der Mühle
  • eine hendvoll frische mediterrane Kräuter ( OreganoThymian, Rosmarin, Currykraut)

Zubereitung:

Fenchel putzen, das zarte Grün fein hacken, die Knolle je nach Größe vierteln oder sechsteln (Spalten). Zwiebel fein hacken, Tomaten klein würfelig schneiden. Zitrone waschen, mit einem Sparschäler schälen (Zesten), die Zesten fein schneiden. Knoblauch mit der Schale im Ganzen zerdrücken, Kräuter grob zerpflücken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Fenchel-Spalten von allen Seiten gut anbraten (Farbe gibt Geschmack). Zwiebel, getrocknete Tomaten, Zitronenschale, Knoblauch, Salz, Pfeffer und Kräuter zugeben, durchmischen, mit Weißwein löschen, Fenchel schmoren lassen (bei Bedarf Wein nachgießen), mit Fenchelgrün bestreut servieren. Passt als Beilage zu Pasta, Fleisch, Fisch



Pasta mit Blaukrautpesto
========

Zutaten für 4 Personen:

  • 400 g Bandnudeln
  • 2 rote Twiebeln
  • 12 handvolöl Walnüsse
  • Olivenöl zum andünsten und beträufeln
  • Lila Pesto:
  • 250 g Baukraut (Rotkraut)
  • 125 ml Olivenöl
  • 80 g Parmesan
  • 30 g Pinienkerne
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Tl ZUucker
  • 1 Tl Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

Blaukraut putzen, Strunk entfernen, Blätter in dünne Streifen schneiden. Parmesan reiben. Pinienkerne in einer Pfanne trocken rösten, bis sie eine schöne braune Farbe haben. Knoblauch grob hacken. Blaukraut, Olivenöl, Parmesan, Pinienkerne und Knoblauch fein pürieren, mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen. Pasta al dente kochen. Zwiebel in Scheiben schneiden, in Öl andünsten, mit Salz würzen. Walnüsse grob hacken. Pasta nach Belieben mit Olivenöl (oder geschmolzener Butter) beträufeln, mit Lila Pesto, Zwiebel und Walnüssen anrichten.



Sauerkrautlasagne
========

Zutaten für 4 Personen:

  • 300 g Sauerkraut
  • 120 g Speck
  • 500 ml Milch
  • 240 g Lasagneplatten
  • 100 g Parmesan gerieben
  • 80 g Butter
  • 40 g Mehl
  • 2 Zwiebeln
  • 1 El Butterschmalz
  • 1 Tl Öl
  • Salz & Pfeffer, frische Kräuter

Zubereitung:

Zwiebeln schlen, hacken und in Butterschmalz andünsten. Das Sauerkraut zufügen und ca. 30 Min. garen. Den Speck würfeln, im Öl anbraten und zum Kraut geben, salzen und pfeffern. Den Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Für die Soße 40 g Butter zerlassen, Mehl darin anschwitzen, Milch zufügen und 10 Min. köcheln lassen. Abwechselnd Nudeln, Soße, Sauerkraut und Parmesan in eine gefettete Auflaufform schichten. Mit Soße und Käse abschließen. Die übrige Butter in Flöckchen darauf setzen. Die Lasagne 30 Min. backen.
Mit ein paar frischen Kräutern garniert servieren.



Lauch – Spätzle – Auflauf
========

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Stange Lauch (Porree)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 250 g gekochter Schinken
  • 150 g geriebener Käse
  • Salz&Pfeffer
  • Teig:
  • 400 g Spätzlemehl
  •  Eier
  • 200 dl lauwarmes Wasser mit einem Schuß Rahm und Salz

Zubereitung:

Aus den Zutaten einen Spätzleteig bereiten, mit einem Spätzler in heißes Salzwasser drücken, einmal aufkochen lassen, Spätzle abseihen. Lauch in feine Ringe, Schinken in kleine Würfel schneiden. Zwiebel fein hacken, in etwas Öl anrösten, Lauch und Schinken zugeben, mitrösten, mit Salz und Pfeffer würzen. Eine Auflaufform mit etwas Butter ausfetten. Spätzle abwechselnd mit der Lauchmischung in die Form schichten, jede Schicht mit etwas Käse bestreuen. Die letzte Schicht sollten Spätzle sein, die wieder mit Käse bestreut wird. Den Auflauf bei 170 °C 15 Minuten überbacken.



Bandnudeln mit Kohl
========

Zutaten für 4 Personen:

  • Ca. 1/4 Kohl
  • eine handvoll Wallnusskerne
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauzehen
  • Olivenöl
  • Salz & Pfeffer
  • 50 ml Gemüsebrühe
  • ca. 500 g Bandnudeln
  • frisch geriebener Hartkäse
  • 5 – 6 frische Salbeiblätter

Zubereitung:

Kohlblätter in feine Streifen schneiden, Walnüsse grob hacken. Knoblauchzehen und Zwiebel fein schneiden. 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch und Zwiebelstücke andünsten, Wirsingstreifen dazu geben und ca. zwei Minuten anbraten. Die gehackten Walnüsse hinzufügen und mit Salz und Pfeffer würzen. Hitze reduzieren, 50 ml Gemüsebrühe dazu gießen und weitere zehn Minuten köcheln lassen. Dabei gelegentlich umrühren. Bandnudeln bissfest kochen, abgießen und in eine große Schüssel geben. Das restliche Olivenöl über die Nudeln gießen, und alles gut mischen. Nudeln auf Teller anrichten und das Kohlgemüse darauf verteilen. Parmesan und ev. Walnusskernhälften darüber streuen und servieren.



Geschmorter Zuckerhut
========

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Zuckerhutsalat in Streifen geschnitten
  • 100 g Speck durchwachsen geräuchert in Streifen geschnitten
  • 1 Zwiebel fein gehackt
  • 100 g Créme fraîche nach belieben auch mehr
  • Salz & Pfeffer
  • Muskat

Zubereitung:

Speckstreifen anbraten, gehackte Schalotte kurz mit andünsten, dann den in Streifen geschnittenen Zuckerhut dazugeben, so bissfest dünsten wie man ihn mag, Crème fraîche unterrühren und mit Salz und Pfeffer, wer mag etwas Muskat abschmecken.



Süßkartoffeln gebacken
========

Zutaten für 2 Personen:

  • Süßkartoffel
  • 3 El Öl
  • Salz & Pfeffer
  • 1 Tasse Pilze
  • 1 Zwiebel oder Lauch
  • nach belieben Butter
  • 1/2 Tasse Kidneybohnen
  • 1 El Balsamico
  • 1 El Honig
  • Für den Dip:
  • 100 g saure Sahne
  • 1 Tl Zitronensaft
  • Salz & Pfeffer
  • frische Kräuter nach Geschmack fein gehackt

Zubereitung:

Den Ofen auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Öl und Salz in eine Schüssel geben und die Kartoffeln damit einreiben. Die Süßkartoffeln nun im heißen Ofen ca. 40 Min. backen. Pilze putzen und vierteln. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Pilze und Zwiebeln in einer Pfanne mit Butter anbraten, salzen und pfeffern. Die Kidneybohnen abgießen und zu den Pilzen in die Pfanne geben. Balsamico und Honig dazugeben und die Flüssigkeit gut einkochen lassen. Die saure Sahne mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer verrühren. Mit Kräutern würzen. Die Süßkartoffel aus dem Ofen holen, längs aufschneiden und mit der Pilzmischung füllen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Dip servieren.



Melanzani aus dem Ofen
========

Zutaten für 4 Personen:

  • 600 g Melanzani
  • 200 g Tomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Mozzarella – Kugeln
  • Salz & Pfeffer
  • 1 handvoll mediterane Kräuter  oder Basilikumblätter
  • Olivenöl zum anbraten

Zubereitung:

Melanzani in Scheiben schneiden, in Olivenöl auf beiden Seiten anbraten, auf ein Backpapier legen. Tomaten würfeln, Zwiebel, Knoblauch und Kräuter fein hacken, Mozzarella in Scheiben schneiden. Zwiebel in Olivenöl anrösten, mit Tomatenwürfel ablöschen, mit Knoblauch, Salz und Pfeffer würzen, schmoren, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Auf jede Melanzani-Scheibe 1-2 EL Tomatensauce geben, mit Mozzarella belegen, im vorgeheizten Rohr bei 180°C 15 Minuten überbacken, mit Kräutern bestreuen oder mit Basilikumblätter garnieren.



Apfelrotkraut
========

Zutaten:

  • 1 kleines Rotkraut geputzt in Streifen geschnitten
  • 2 säuerliche Äpfel geschält und gewürfelt
  • 1 Zwiebel gewürfelt
  • 2 El Gänseschmalz oder Schweineschmalz
  • 3 El Apfelessig
  • 1/4 Liter Apfelsaft
  • 2 Gewürznelken
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz & Pfeffer
  • 1 El Zucker

Zubereitung:

Das Schmalz in einem Topf erhitzen, die Zwiebel- und Apfelwürfel darin anschwitzen. Den Rotkohl zugeben und den Essig unterrühren, dann den Apfelsaft zugeben. Jetzt die Nelken und das Lorbeerblatt zugeben und mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Bei mittlerer Hitze zugedeckt ca. 50 Min. schmoren, zwischendurch immer wieder umrühren. Evtl. noch etwas Flüssigkeit nachgießen.



Goldrübenknödel
========

Zutaten für 2 Personen:

  • 300 g Knödelbrot
  • 1/4l Milch
  • 3 Eier
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 El Butter
  • Salz, Muskat
  • ca. 500g Goldrüben
  • ca 70 g geriebener Parmesan
  • griffiges Mehl

Zubereitung:

Goldrüben in Salzwasser mit etwas Kümmel ca. 25 Min. kochen. Inzwischen die Milch zum Kochen bringen und über das Knödelbrot gießen. Locker durchmischen (soll nicht verklumpen) und quellen lassen. Zwiebel fein hacken, in Butter leicht Farbe nehmen lassen und mit Salz, Muskat, Eier und Parmesan zum Knödelbrot geben und wieder locker durchmischen. Roldrüben schälen und in kleine Würfel schneiden, unter die Knödelmasse mengen. Knödel abdrehen, in Mehl wenden und ca. 15 Minuten langsam kochen. Knödel mit brauner Butter und geriebenem Parmesan servieren, als Deko ein paar Goldrübenwürfel und Schnittlauchstifte auf das Teller legen. Statt Parmesan in der Knödelmasse kann man einen Füllkern aus Blauschimmelkäse machen, man kann diese auch mit Gorgonzolasauce servieren.



Sauerkrautfleckerl
========

Zutaten für 4 Personen:

  • 300-400 g Fleckerl
  • 1/2 kg Sauerkraut
  • 120 g Schinken
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Msp. Paprikapulver edelsüß
  • 1 Tl Essig
  • Öl
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Fleckerl in Salzwasser bissfest kochen. Schinken in Streifen schneiden, Zwiebel schälen und fein hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen, Schinken und Zwiebel darin anrösten. Sauerkraut mitrösten, Essig und alle Gewürze zugeben, mit etwas Wasser aufgießen und dünsten. Fleckerl abschrecken und unter das Sauerkraut mischen.



Pastinaken-Kohl-Gemüse
========

Zutaten für 4 Personen:

  • 300 g Pastinaken
  • 250 g Kohl
  • 4 El Butter
  • 1 kleine Zwiebel
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 1 Tl Thymian
  • 2 El Mehl
  • 470 ml Vollmilch
  • geriebene Muskatnuss
  • 1/2 Tl Senfpulver
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Pastinaken und Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Kohl waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.2 EL Butter in einer großen Pfanne schmelzen lassen und die Pastinakenwürfel ca. 6 Min. anbraten, bis sie leicht braun geworden sind, dabei ab und zu umrühren. Die Zwiebel dazugeben und unter gelegentlichem Rühren glasig werden lassen. Die Brühe und den Thymian in die Pfanne geben und aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen und auf geringer Hitze die Pastinaken abgedeckt ca. 8 Min. kochen, bis sie weich sind. Die Pastinaken in eine Schale geben. Den Kohl in Salzwasser in kurz weich kochen. Abtropfen und im kalten Wasser abkühlen lassen, gut trockenen und zu den Pastinaken geben. In der Pfanne die restlichen 2 EL Butter schmelzen und bei mittlerer Hitze leicht bräunen lassen, das Mehl einrühren und 1 Min. kochen lassen. Milch, Senfmehl und geriebene Muskatnuss einrühren mit Salz und Pfeffer würzen und ca. 6 Min. bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren köcheln lassen, bis sie andickt und cremig wird. Die Sauce mit den Gewürzen abschmecken. Die Pastinaken-Grünkohl-Mischung dazugeben. Gut umrüh



Rote –
Rüben – Risotto

Zutaten für 4 Personen:

  • 600 g rote Rüben (gekocht und geschält)
  • 250 g Risotto-Reis
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Glas Rotwein
  • 0,5 l Suppe
  • 2 El Butter
  • 60 g Parmesan(gerieben)
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Die Rüben in kleine Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Beides in einem Topf mit Butter andünsten. Rote Rüben zugeben und einige Minuten mit braten, Reis einrühren. Wenn er Reis glasig ist mit Rotwein ablöschen. Unter Rühren nach und nach die Suppe dazugeben, bis der Reis bissfest gegart ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Zum Schluss den Parmesan einrühren und nochmals abschmecken.


Kohlrabi-
Risotto

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Stück Kohlrabi
  • 300 g Risottoreis
  • 900 ml Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel
  • 50 g frisch geriebener Parmesan
  • etwas Weißwein
  • 50 ml Schlagobers
  • 2 El Rapsöl
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Kohlrabi schälen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebel schälen, fein hacken und in einem Topf gemeinsam mit dem Kohlrabi kurz andünsten. Anschließend den Risottoreis dazugeben, kurz weiterdünsten und mit etwas Weißwein ablöschen. Nach und nach unter Rühren die Brühe angießen, immer wieder vom Reis aufsaugen lassen bis der Reis cremig und fertig ist, dabei aber noch Biss hat. Den geriebenen Parmesan, Schlagobers untermengen und mit Salz und Pfeffer würzen.


Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google